Messdienertag Vechta 2017 (2) Ausschnitt

Langfördener Messdiener fuhren nach Vechta

Am 10. Juni trafen sich 28 Langfördener Messdiener auf dem Laurentiusplatz, um gemeinsam mit dem Drahtesel zum ersten Messdienertag im Offizialatsbezirk Oldenburg nach Vechta zu fahren. Dort fanden sich über 800 Kinder und Jugendliche ein, um an 37 Aktionsständen ein abwechslungsreiches Tagesprogramm zu absolvieren. Auch Weihbischof Wilfried Theising ließ es sich nicht nehmen, dem Messdienertag einen Besuch abzustatten und zusammen mit den jungen Altardienern einen Videogruß zu Papst Franziskus nach Rom zu senden. Den Höhepunkt des Tages bildete eine Eucharistiefeier mit Jungendpfarrer Holger Ungruhe, in der es um den Frieden im Kleinen wie im Großen ging. Für das leibliche Wohl war übrigens bestens gesorgt. Gut zufrieden und bestens gelaunt erreichten unsere Messdiener am Abend Langförden und waren sicher: „Das war Spitze!“

(Pfarrer Ralph Forthaus)

Artikel ausdrucken Artikel ausdrucken