Maria Kolhoff sagt Adieu!

Langförden. Im Alter von 44 Jahren wurde Maria Kolhoff aus Holtrup von Pfarrer Rießelmann gefragt, ob sie bereit sei, die Leitung der Seniorengemeinschaft zu übernehmen. Sie willigte ein. Organisierte sie mit ihrem Team zuerst gesellige Nachmittage bei Kaffee und Kuchen, treffen sich die Senioren nun einmal im Monat nach der Mittwochmorgen-Messe zum Frühstück im Langfördener Pfarrsaal. Zwischen 60 und 70 ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger machen regelmäßig von diesem Angebot Gebrauch. Neben der gemütlichen Frühstücksrunde mit Brötchen, selbstgemachter Marmelade, Rohkostplatte und Aufschnitt ist auch stets ein informativer Teil vorgesehen. Hierzu lud Maria Kolhoff stets interessanten Besuch aus der Pfarrgemeinde oder der Kommune ein. Nach sage und schreibe 33 Jahren ist für die fleißige Leiterin nun Schluss. Selbst 77 Jahre alt geworden, möchte sie nun Ihr Amt in jüngere Hände legen. Am 06. September wurde sie nun vom Seelsorgeteam und anderen Gratulanten feierlich verabschiedet. Pfarrer Forthaus machte in seiner Ansprache deutlich, dass Maria Kolhoff oft im Verborgenen gearbeitet und so die Seniorentreffen gewissenhaft vorbereitet habe. Dabei übereichte er ihr einen herbstlichen Blumenstrauß als Zeichen des Dankes und der guten Wünsche für die Zukunft. Die Pastoralreferentinnen Marina Busse und Angelika Kühling brachten der scheidenden „Senioren-Chefin“ ein selbstgetextetes Ständchen und bedankten sich mit Gutscheinen für ein Frühstück zu zweit. Bevor Gisela Osterloh in Wort und Bild über die anstehende Kevelaer-Wallfahrt berichten konnte, bedankten sich auch die Frauengemeinschaft und das Küchen-Team der Senioren bei Maria Kolhoff.

Unsere Gemeinde freut sich, dass Liesa Almes, Ulla Oevermann, Lisa Nordmann, Anni Cobold und Maria Fortmann auch weiterhin an der Durchführung des monatlichen Senioren-Frühstücks beteiligen möchten. Es wird jedoch noch eine Person gesucht, die bereit ist, für das Senioren-Frühstück einzukaufen. Interessierte können sich bei Marina Busse (04447 / 811 39-30) oder im Pfarrbüro (04447 / 811 39-0) melden.

(Text und Fotos: Ralph Forthaus)

IMG_5843-klein

IMG_5837-klein

IMG_5831-klein

Artikel ausdrucken Artikel ausdrucken