Kategorie-Archiv: Allgemein

Ausflug in den Tierpark: Die Familien der Flüchtlingshilfe Langförden genossen einen unbeschwerten Tag.

Achterbahn ins Glück

Leuchtende Augen, lachende Kinder und ein bisschen Nervenkitzel: Ende September hatten die Mitglieder der Flüchtlingshilfe Langförden ihre Familien in den Tier- und Freizeitpark Thüle eingeladen. Es sollte ein unbeschwerter Tag für die Flüchtlinge werden. „Ein voller Erfolg“, wie Helferin Monika Meyer anschließend berichtete. „Die Familien waren ganz begeistert – vor allem vom Spielbereich mit den unterschiedlichsten Attraktionen.“ So sorgten  Achterbahn, Wasserrutsche und Schiffsschaukel für einen Adrenalinkick bei den Größeren, Treckerfahrten, Spielplätze und eine Tour mit der Eisenbahn für leuchtende Augen bei den kleineren Ausflüglern.

Unterstützung bekamen die Organisatoren vom Landescaritas-Verband. Ein herzliches Dankeschön dafür an Johannes Lamping und seine Kollegen!

Morgen: Treffen des Flüchtlingshelfer

Montagabend (22. Mai) ist wieder Helfertreffen im Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde. Um 18 Uhr geht es an der Pastor-Meistermann-Straße 2 los. Willkommen sind alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Treffen dient dem Austausch über aktuelle Themen, dem Lösen möglicher Probleme und dem Beisammensein mit Gleichgesinnten.

Katja Keul (3. von links) informierte sich bei den Mitgliedern der Flüchtlingshilfe Langförden über deren Arbeit. Die Bundestagsabgeordnete der Grünen steht den Ehrenamtlichen immer wieder mit Rat und Tat zur Seite.

Berliner Türöffnerin besucht Flüchtlingshelfer

Bundestagsabgeordnete Katja Keul unterstützt die Ehrenamtlichen aus Langförden

Katja Keul ist viel rumgekommen in ihrem Leben. Schon als Kind lebte sie in Algerien und der Schweiz, später in den USA. Und dann natürlich die deutschen Stationen: Berlin, Nienburg, Höxter, Lübben, Frankfurt / Oder und nun Marklohe bei Nienburg. Da ist die Reise nach Vechta nur ein Katzensprung für die Bundestagsabgeordnete der Grünen. Hier ist sie Gast der Flüchtlingshilfe Langförden, informiert sich über deren Arbeit und zeigt sich beeindruckt. Berliner Türöffnerin besucht Flüchtlingshelfer weiterlesen

SONY DSC

Mit Mamor, Stein und Eisen zur Integration

Flüchtlingshilfe Langförden veranstaltet am Mittwoch einen Begegnungsnachmittag

Musik verbindet – das weiß auch die Flüchtlingshilfe Langförden und lädt deshalb kommenden Mittwoch (17. Mai) zu einem klangvollen Begegnungsnachmittag. Das Treffen beginnt um 17 Uhr im Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde (Pastor-Meistermann-Straße 2). Mit Mamor, Stein und Eisen zur Integration weiterlesen

Kommenden Montag: Helfertreffen

Kommenden Montag (20.3.) treffen sich die Mitglieder der Flüchtlingshilfe Langförden zu ihrer monatlichen Zusammenkunft, um über neue Entwicklungen und Probleme zu sprechen, Lösungen zu finden und neue Projekte anzuschieben. Das Treffen beginnt um 18 Uhr im Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde an der Pastor-Meistermann-Straße 2 in Langförden. Jeder, der sich für die Sache der Flüchtlingshilfe interessiert, ist herzlich willkommen!

Zum Austausch ins Pfarrheim

Kommenden Mittwoch, 15. Februar, lädt die Flüchtlingshilfe Langförden zum Begegnungsnachmittag ins Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde (Pastor-Meistermann-Straße 2). Das Treffen beginnt um 17 Uhr. Bei Kaffee, Kuchen und diversen Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern kommen Einheimische und Flüchtlinge zusammen, um gemeinsam eine unbeschwerte Zeit zu verbringen. Interessierte sind herzlich willkommen. Wer mag, darf gerne etwas zum Buffet beitragen.

Flyer Begegnungsnachmittag Februar 2017

Morgen: Erstes Helfertreffen in 2017

Das erste Treffen der Mitstreiter der Flüchtlingshilfe Langförden in diesem Jahr findet am kommenden Montag, 15. Januar, um 18 Uhr im Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde (Pastor-Meistermann-Straße 2, Langförden) statt. Willkommen ist jeder, der sich für die Arbeit mit Flüchtlingen interessiert und die Helfer unterstützen möchte – unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder dem Wohnort. In den monatlich stattfindenden Runden tauschen sich die Mitglieder der Flüchtlingshilfe über aktuelle Entwicklungen aus, diskutieren, welche Hilfen benötigt werden und wie sie zu organisieren sind.