Holtruper Lied vom heiligen Alexander

Alexander

  1. Zu dir wend‘ ich mein Gebet, Das um deine Hilfe fleht, Heil’ger Alexander. Deine Fürbitt‘ ruf ich an, Hilf, dass ich dir folgen kann, Heil’ger Alexander.
  2. Bitte, dass mein Glaube steh‘ Fest und froh in Kampf und Weh, Heil’ger   Alexander, dass mein Herz so treu vertraut, Wie man klar dein Auge schaut, Heil’ger Alexander.
  3. Bitte, dass der Hoffnung Licht Mir durch jedes Dunkel bricht, Heil’ger Alexander. Sei du selbst mein heller Stern, Der mir leuchtet nah und fern, Heil’ger Alexander.
  4. Deine Mutter stärkte dich, Oh, im Glauben stärke mich, Heil’ger Alexander. Deiner Brüder Heldenschar Standhaft bis zum Tode war, Heil’ger Alexander.
  5. Hier hat einst dein Leib geruht, Hat verscheucht der Krankheit Wut, Heil’ger Alexander, Schütze uns, dass unser Ort .Christus diene fort und fort, Heil’ger Alexander.
  6. Steh´ ich an des Todes Rand, Oh, so reich‘ mir deine Hand, Heil’ger Alexander. „Sprich:  „Ich gebe dir Geleit In die ew’ge Seligkeit“, Heil’ger Alexander.
Seite ausdrucken Seite ausdrucken