- Kath. Pfarrgemeinde St. Laurentius, Langförden/Bühren - http://pfarrgemeinde-langfoerden.de -

Pfarrkirche St. Laurentius

Wie alle alten Kirchen so wurde auch die neue Kirche in Ost-West-Richtung gebaut. Im Zentrum des Ostchores, sozusagen im Licht der aufgehenden Sonne, steht der Hochaltar. Er wird gekrönt durch das Triumphkreuz, das den auferstandenen Christus darstellt, der den Tod bezwungen hat. Er ist unsere Hoffnung und unser Lebensquell, unsere neue Sonne, ohne die kein Leben möglich ist.

Kirchenraum mit Blick auf Hochaltar

Der Kirchenraum lädt ein zum Verweilen und zum Gebet.

Auch die Glasfenster im Stil des Historismus deuten in ihren Bildern auf den Lebensquell hin, auf Jesus, unsere Speise auf unseren Weg zur Ewigkeit.

Die hohen Glasfenster der Vierung stellen Lobpreisungen und Bitten aus der Lauretanischen Litanei [1] dar. Damit lobt die Gemeinde Maria und bittet sie um Fürsprache bei Gott für unseren Weg durchs irdische Leben.

In der Westfassade, im Zentrum der untergehenden Sonne, befindet sich die Fensterrosette, die mit ihren acht Sternen der inneren Rosette auf den achten Tag der Schöpfung, den Beginn des himmlischen Jerusalems, hinweist. Die äußere Rosette zeigt sechzehnmal die Rose aus den Langfördener Wappen, sozusagen als inbrünstige doppelte Bitte der Langfördener, doch in dieses himmlische Jerusalem einziehen zu dürfen. Deshalb steht im Zentrum der Rosette ein wunderschönes Bild der Jungfrau Maria, unserer Fürsprecherin.