Ergebnisse der Wahlen zum Kirchenausschuss

Am 10. und 11. November 2018 fanden die Wahlen zum Kirchenausschuss statt. Insgesamt waren 4.128 Personen wahlberechtigt. 514 davon haben ihren Stimmzettel abgegeben, das sind 12,5 Prozent aller wahlberechtigten Gemeindemitglieder. Von den 514 Stimmzetteln waren drei ungültig.

 

Gewählte Mitglieder:

Jutta Lüske, 278 Stimmen

Reinhold Willenborg, 267 Stimmen

Dorit Bleischwitz, 263 Stimmen

Reiner kl. Holthaus, 254 Stimmen

Alexandra Nieske, 222 Stimmen

Bärbel Westendorf, 192 Stimmen

Henning Kock, 189 Stimmen

Andreas Lamping, 182 Stimmen

 

Ersatzmitglieder:

Reiner Marquering, 171 Stimmen

Maria Sündermann, 163 Stimmen

 

Wahleinspruch:

Gemäß der Wahlordnung kann jeder Wahlberechtigte gegen die Gültigkeit der Wahl Einspruch erheben. Der Wahleinspruch ist beim bisherigen Kirchenausschuss innerhalb einer Woche nach der heutigen Bekanntmachung, also bis zum 19.11.2018, einzureichen.

Langförden, 12.11.2018

Pfarrer Ralph Forthaus, Vorsitzender des Wahlvorstandes

 

Wir bedanken uns bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, Wählerinnen und Wählern sowie Wahlhelferinnen und Wahlhelfern ganz herzlich für das gezeigte Engagement!

Zugleich wünschen wir dem neuen Kirchenausschuss ein sachorientiertes, konstruktives Arbeiten und Gottes reichen Segen!

 

 

Im Bührener Wahlraum.

Im Langfördener Wahlraum.

Artikel ausdrucken Artikel ausdrucken