Spender für Neubau der Friedhofskapelle gesucht!

Vor 51 Jahren wurde die heutige Friedhofskapelle eingesegnet und in Betrieb genommen. Inzwischen ist sie in die Jahre gekommen. Insbesondere die Leichenräume entsprechen bei Weitem nicht mehr dem heutigen Standard. Von den derzeit dort vorgehaltenen Sanitäranlagen ganz zu schweigen. Architekt Theo Dwertmann lässt keinen Zweifel zu: „Der Trakt mit den Leichenräumen ist in einem schlechten Zustand.“ – Diese Feststellung gilt zwar nicht unbedingt für die die sich räumlich anschließende Friedhofskapelle, aber dringend sanierungsbedürftig ist auch diese. Ferner entspricht sie mit ihren maximal 60 Sitzplätzen nicht mehr den Erfordernissen der sich momentan entwickelnden Bestattungskultur. Die Zeit der Großbeerdigungen scheint passé. In der Regel kommen 80-120 Trauernde zu einer Beerdigung. Auch aufgrund der häufig fehlenden Vertrautheit jüngerer Generationen mit der Eucharistiefeier zeichnet sich ab, dass zukünftig die Bestattungen in zunehmendem Maß mit einem Wortgottesdienst verbunden sein werden, der dann direkt in der Friedhofskapelle, im Anblick des Sarges bzw. der Urne gefeiert werden soll. Es ist also ein größerer Kapellenraum nötig, damit die Gemeinde der  Trauernden auch wirklich an einem Wortgottesdienst teilnehmen und vor ungünstiger Witterung geschützt sein kann.

Dem Kirchenausschuss boten sich so zwei Alternativen:

  1. Neubau der Leichen- und Sanitärräume sowie Renovierung und Erweiterung der heutigen Friedhofskapelle.
  2. Kompletter Neubau der Friedhofskapelle mit den notwendigen Nebenräumen.

Da die Kosten für eine Erweiterung und Renovierung der heutigen Kapelle den Kosten für einen Kompletten Kapellenneubau nahezu gleichkommen, hat sich der Kirchenausschuss für die Variante B entschieden. Für die Umsetzung konnte der Architekt Theo Dwertmann aus Cappeln gewonnen werden, der schon mehrere Friedhofskapellen errichtet hat und momentan für die Renovierung der Popsteikirche in Vechta verantwortlich ist. Von ihm stammt also der abgebildete Grundriss, der auch einen großzügigen Geräteraum und eine Behinderten-WC vorsieht. Ferner ist auch eine Sakristei eingeplant, so dass die Seelsorger einen Ort haben, um sich umkleiden und auf den Gottesdienst vorbereiten zu können.

In der neuen Friedhofskapelle, die mit 121 qm Größe ca. 100 Sitzplätze bieten wird, werden sämtliche Bleiglasfenster und das große Holzkreuz, die bislang die Friedhofskapelle schmücken, wieder ihren Ort finden. Ferner wird es für die trauernden Angehörigen die Möglichkeit geben, nach dem Gottesdienst die Kapelle verlassen zu können, ohne der Trauergemeinde direkt zu begegnen. Der Maßnahmenbeginn ist für die zweite Hälfte des Jahres 2019 geplant.

Die Kosten für den Neubau betragen incl. der Nebenkosten 715.000,00 Euro. Der Ortsrat Langförden und der Verwaltungsausschuss der Stadt Vechta haben bereits beschlossen, der Pfarrgemeinde für dieses Bauvorhaben einen Zuschuss in Höhe von 355.000,00 Euro zu gewähren. Aus den Rücklagen des Friedhofshaushalts werden ca. 155.000,00 Euro beigetragen werden können, so dass 205.000,00 Euro durch eine Kreditaufnahme oder Spenden finanziert werden müssen. Je höher die Spendensummer ausfällt, desto weniger Kapital muss aufgenommen und mit Zinsen zurückgezahlt werden.

Darum möchte ich Sie bitten, unsere Kirchengemeinde beim Neubau der Friedhofskapelle mit einer großherzigen Spende zu unterstützen. Sie können uns die Spende mit dem HIER aufrufbaren Überweisungsträger zukommen lassen. Natürlich können Sie das Geld auch direkt im Pfarrbüro abgeben. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung aus bzw. schicken diese Ihnen zu.

Vereine können sich auch gerne mit Arbeitsdiensten (z.B. Aufheben des alten Pflasters vor der Kapelle) einbringen. – Jede Hilfe ist willkommen!

Allen Spendern sei schon jetzt herzlichst gedankt!

Ralph Forthaus, Pfarrer

 

Kontoverbindung:

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius
IBAN: DE68 2805 0100 0070 3409 97
BIC: SLZODE22XXX
Verwendungszweck: Spende Neubau Friedhofskapelle

Artikel ausdrucken Artikel ausdrucken