Schlagwort-Archive: Diakonie

Interessante Einblicke in den jesidischen Glauben und die aktuellen Flüchtlingsströme gaben Theo Lampe (links) und Ylias Yank (rechts). Den Abend organisiert hatte Rainer Rohnstock (Mitte).

Vortrag über jesidische Religion gut besucht

Ylias Yank und Theo Lampe reden auf Einladung der Flüchtlingshilfe Langförden

Die Haar-Taufe ist eine Besonderheit in der jesidischen Religion. Sie wird bei Knaben kurz nach der Geburt durchgeführt, wobei einige Haare dem Neugeborenen abgeschnitten werden. Da sich Mädchen nach alter Überlieferung nicht die Haare schneiden, findet diese Art der Taufe nur bei Jungen statt. Über diese und andere Rituale und Gepflogenheiten des jesidischen Glaubens berichtete kürzlich Ylias Yank vom Jesidischen Zentrum Oldenburg, der von der Flüchtlinghilfe Langförden eingeladen war, um Besonderheiten dieser weitgehend unbekannten Religion zu vermitteln.
Weiterlesen